senäh

17senäh und so…

CodeColorer - unser neuer Syntax-Highlighter

WordPress
21. Dez 2011
Kommentare: 0

In eigener Sache: CodeColorer ist unser neuer Syntax-Highlighter

Kategorien: WordPress | 21. Dez 2011 | Kommentare: 0

Als Blogger unseres Stamms kommt es nicht selten vor, dass man ein paar Zeilen Programmcode zu demonstrieren hat. Um das Ganze für den Leser nützlich aufzubereiten, hat sich die Verwendung eines Syntax-Highlighters eingebürgert. Das, was IDEs schon lange können, muss aber in einem WordPress-Blog nachgerüstet werden.

Lange, sehr lange, haben wir uns auf das Plugin WP SyntaxHighlighter verlassen. Ist nach eigenem Ermessen auch der meist verwendete Highlighter seiner Art. Von Anfang an haben mich aber zwei Sachen daran gestört: Weiterlesen →

Markdown - kurze Vorstellung und meine Verwendung dafür

HTML/CSS/JS, PHP, Server & Config, WordPress
20. Nov 2011
Kommentare: 1

Markdown – kurze Vorstellung und meine Verwendung dafür

Kategorien: HTML/CSS/JS, PHP, Server & Config, WordPress | 20. Nov 2011 | Kommentare: 1

Markdown, der ein oder andere mag bereits davon gehört haben. Ich erst vor so ca. 1-2 Monaten. In diesem Post will ich einerseits auf die Existenz von Markdown hinweisen, euch darlegen, wofür ich es verwende aber auch aufzeigen, wo ich die Grenzen sehe.

Markdown? Wrestling-Move oder was?

Für alle diejenigen, die mit dem Begriff nichts anfangen können, hier mal die obligatorische Einführung. Markdown stammt im Ursprung von John Gruber und geht wohl auf das Jahr 2004 zurück. Wie man sieht bin ich mit meiner jetzigen Entdeckung mal wieder auf der Höhe der Zeit 😀

Markdown meint dabei eine einfach gehaltene Syntax für Schreiberlinge und vor allem Webentwickler, um Content auf eine möglichst menschen-lesbare Art und Weise zu strukturieren. Quasi HTML ohne Tags. Das ganze funktioniert denkbar einfach, ist aber auch entsprechend limitiert. Hier mal nen Beispiel-Text: Weiterlesen →

Wordpress Logo

WordPress
31. Okt 2011
Kommentare: 2

WordPress: was tun, wenn update_option nicht funktioniert

Kategorien: WordPress | 31. Okt 2011 | Kommentare: 2

Vor ein paar Monaten habe ich mein erstes richtiges Plugin für WordPress entwickelt. Es ging dabei um ein Studienprojekt. Dabei bin ich auf ein äußerst frustrierendes Phänomen gestoßen.

Ein WordPress-Plugin kann Optionen, die für die Funktionalität nötig sind, über die Funktion update_option verwalten. Die Anwendung ist denkbar einfach, lediglich der Optionsname und der entsprechende Wert müssen angegeben werden.

update_option('meineCooleOption', 'mörderKrasserWert');

Die Funktion überprüft dann, ob eine Option mit dem angegebenen Namen existiert. Tut sie das, wird der alte Wert überschrieben. Sollte die Option noch nicht existieren, wird sie intial gespeichert.

So weit, so trivial. (Sorry, aber das wollte ich immer schon mal schreiben.)

Was aber, wenn update_option den Dienst verweigert?

Weiterlesen →

Für WordPress-Blogger: Checkbox für Kommentar-Benachrichtigung verschieben

HTML/CSS/JS, WordPress
23. Aug 2011
Kommentare: 3

Für WordPress-Blogger: Checkbox für Kommentar-Benachrichtigung verschieben

Kategorien: HTML/CSS/JS, WordPress | 23. Aug 2011 | Kommentare: 3

WordPress-Blogger dürften es kennen: das Plugin „Subscribe To Comments“ bzw. sein für deutsche Blogger notwendiges, datenschutzrechtlich legales Pendant „Subscribe To ‚Double-Opt-In‘ Comments„. Einmal aktiviert gibt es Lesern die Möglichkeit bei neuen Kommentaren zu einem bestimmten Artikel eine Benachrichtigung per Mail zu erhalten. Feine Sache.

Kommentarformulare, Links: Perun, oben rechts: Caschy, unten rechts: Bohncore

Kommentarformulare, Links: Perun, oben rechts: Caschy, unten rechts: Bohncore

Weiterlesen →

Wordpress Logo

WordPress
29. Jul 2011
Kommentare: 2

WordPress-Shortcodes wie Template-Tags benutzen

Kategorien: WordPress | 29. Jul 2011 | Kommentare: 2

Was ist ein Shortcode?

Ein Shortcode ist ein kleiner Textschnipsel, den man im WordPress-Backend beim Erstellen eines Artikels oder einer Seite eingibt. Wird der/die entsprechende Artikel/Seite für den Benutzer gerendert, erkennt WordPress den Shortcode und ersetzt ihn. Womit? Das hängt von der Verwendung des Plugins ab. Weiterlesen →

Wordpress Logo

WordPress
05. Jul 2011
Kommentare: 0

WordPress 3.2 ist da!

Kategorien: WordPress | 05. Jul 2011 | Kommentare: 0

WordPress 3.2 wurde vor ein paar Stunden veröffentlich. Neben den üblichen Design-, Geschwindigkeits- und Funktionsverbesserungen bietet WordPress 3.2 für Webentwickler eine interessante Neuigkeit: Version 3.2 ist die erste WordPress-Version, welche den Internet Explorer 6 nicht mehr offiziell unterstützt. Eine Entscheidung, die gerne gesehen wird. Weiterlesen →