senäh

17senäh und so…

Flash/AS3
15. Jul 2011
Kommentare: 0

Flash Tutorials von Emanuele Feronato

Kategorien: Flash/AS3 | 15. Jul 2011 | Kommentare: 0

Neulich schon mal kurz im Ginger Jump Tutorial erwähnt, wollte ich den Blog von Emanuele Feronato noch einmal an dieser Stelle ausdrücklich empfehlen. Wenn man beginnt eine neue Programmiersprache zu lernen (oder überhaupt erst mit programmieren anfängt), stellt man sich oft die Frage: “Wo fange ich an?” Als ich anfing AS3 zu lernen, war mir Feronatos Blog eine große Hilfe. Seine Tutorials sind kurz und knackig und auch wenn sein Code-Stil nicht gerade zu den übersichtlichsten zählt, erklärt er den größten Teil seines Codes ausführlich und verständlich. Wichtig ist es am Anfang die Motivation beim Lernen aufrecht zu erhalten und dafür besitzen Feronatos Tutorials genug Spaßfaktor, da er sich mit Spielen, Box2D und kleinen Experimenten beschäftigt. Weiterlesen →

Flash/AS3
17. Jun 2011
Kommentare: 9

Übersicht über aktuelle Molehill Engines

Kategorien: Flash/AS3 | 17. Jun 2011 | Kommentare: 9

Die Begeisterung über Molehill ist unter Flash-Entwicklern weiterhin ungebrochen. Wie ihr in den letzten Tutorials aber sehen konntet, ist die Entwicklung mit Molehill recht langwierig, selbst bei einfachen Aufgaben. Aus diesem Grund gibt es eine überraschend große Fülle an Frameworks und Engines, die einem die Arbeit mit Molehill erleichtern sollen. Um diesen Wust an Engines etwas Herr zu werden möchte ich die meisten Projekte in diesem Artikel zusammenfassen und kurz vorstellen. Leider habe ich keine von ihnen bisher testen können. Früher habe ich Papervision3D als 3D-Engine genutzt. Leider ist das Projekt mittlerweiletot. Eine neue Version mit Molehill-Support ist sehr unwahrscheinlich. Also muss ich mich nach neuen Engines umsehen. Weiterlesen →

Flash/AS3
21. Mai 2011
Kommentare: 0

Flash Player in Chrome ändern

Kategorien: Flash/AS3 | 21. Mai 2011 | Kommentare: 0

Möchte man die neue Molehill 3D-API von Flash testen, ist es notwendig den Adobe Flash Player Incubator zu installieren. In Chrome ist dies aber nicht ohne weiteres möglich, da Chrome von Haus aus mit einem eigenen Flash Player installiert wird. Um den standard-chrome Flash Player zu ändern, müsst ihr in die Adressleiste von Chrome “about:plugins” eingeben und Enter drücken. Anschließend klappt ihr durch einen Klick auf “Details” die Zusatzinformationen aus und deaktiviert den vorinstallierten Flash Player von Chrome (besitzt unter Mac den Speicherort:/Applications/Google Chrome.app/…).

Plug-ins Einstellungen von Chrome

Plug-ins Einstellungen von Chrome

Flash Logo

Flash/AS3
20. Mai 2011
Kommentare: 0

Flash-Cookies ohne Plugin löschen

Kategorien: Flash/AS3 | 20. Mai 2011 | Kommentare: 0

Neben den “normalen” Cookies, gibt es noch andere fiese Fleckenzwerge dieser Art, die nicht mit einem einfachen Klick auf “Cookies löschen” im Browser der Wahl beseitigt werden können. Dafür musste man bisher immer ein Plugin wie den CCleaner bemühen.

Mit dem neuen Flash Player in der Version 10.3 können Flash-Cookies nun auch ohne Plugin gelöscht werden. Das magische Werkzeug, das das ermöglicht, nennt sich ClearSiteData-API und ist nun erstmals im Flash Player implementiert. Wenn man nun also die Cookies im Browser löscht – sei es automatisiert beim Beenden oder einfach mal so zwischendurch – werden die sogenannten LSOs (“Local Shared Objects”) mitgelöscht. Das hängt aber natürlich auch von der browserseitigen Implementierung dieser Funktion ab. Es kann also durchaus sein, dass euer Browser da ein bissl hinterher hinkt, sollte aber mit den nächsten Updates auf jeden Fall kommen.

Zur Erinnerung: vorher musste man immer eine Adobe-Seite besuchen, um diesen Job zu erledigen.

Via heise Security.

Flash/AS3
20. Mai 2011
Kommentare: 0

Get ready for Molehill (FDT-style)

Kategorien: Flash/AS3 | 20. Mai 2011 | Kommentare: 0

Molehill ist eine neue 3D-API für Adobes Flash Player, um auf die GPU zugreifen zu können. Mit Hilfe von Molehill ist es möglich sehr viel aufwendigere 3D-Simulationen zu erzeugen als es bisher möglich war. Aber auch 2D-Anwendungen können durch den Zugriff auf die GPU performanter werden. Das Powerflasher-Team hat für alle diejenigen, die die Entwicklerversion von Molehill testen wollen ein kleines How-To veröffentlicht, um FDT fit zu machen für Molehill (leider wird der Weg nur für FDT 4 beschrieben).

Außerdem sehr empfehlenswert ist der Vortrag von Malte Beyer von der FFK11, welcher einen ersten Überblick über Molehill verschafft.

Na dann, frohes experimentieren!